Zum Hauptinhalt wechseln

Deine Einkaufstasche

Oh Schreck...Deine Einkaufstasche ist leer.
Zum Weitershoppen hier klicken.

Belitung - die Seychellen Indonesiens

Belitung - die Seychellen Indonesiens

 

1 Stunde 15 Minuten beträgt die Flugzeit, um vom Stadtmoloch Jakarta zu den sog. Seychellen  Indonesiens zu gelangen. Belitung ist nicht so bekannt wie Bali oder Lombok, aber nicht weniger schön. Im Gegenteil. Wir blieben den gesamten Aufenthalt über im Hotel Santika in Sijuk, welches sich im Norden von Belitung befindet, 22 km entfernt vom mini Flughafen H.A.S. Hananjoeddin (im Westen der Insel).

Hotel Santika Premiere Beach Resort Belitung

0823-7189-1889

https://goo.gl/maps/NYuAJrG8aCuCrvmj9

Das Hotel ist mit einem schönen Pool ausgestattet, der von Ebbe und Flut gezeichnete Strand lädt zu langen Spaziergängen ein, man kann hübsche Muscheln sammeln, das Frühstücksbuffet war reichhaltig und der Service rundum gut. Man muss jedoch bedenken, dass es hier kein Grab-System gibt. Neben dem Hotel gibt es einen mini mini Supermarkt, ansonsten ist man auf Restaurants angewiesen. Über das Hotel konnten wir uns drei Motorroller ausleihen, mit denen wir in den fünf Tagen unseres Aufenthalts die Insel erkundeten.

Unsere erste Rollertour führte uns auf den sehr gut ausgebauten Straßen in den etwa eine Stunde entfernten Mangrovenpark. Auf dem Weg dorthin hielten wir nach guten 40 min an dem türkisblauen See Danau Kaolin, im ehemaligen Minengebiet. Eine tolle Fotokulisse!

https://goo.gl/maps/a6L4Auw9ab569oY68

Im Mangrovenpark https://goo.gl/maps/Qz6CsPktJ6DtvxXo8 angekommen, kostete der Eintritt pro Person 10.000 IDR. Die Holzstege, über die man den tollen Mangrovenwald durchquert, sind schon etwas morsch, was sicherlich an den fehlenden Besuchern während der Pandemie lag. An manchen Stellen gibt es kleine Häuschen mit Schautafeln und Bänken zum Ausruhen. Stefan erklärte den Kindern die drei wichtigsten Fakten über Mangroven. 

Es gibt nicht viele Pflanzen, die wie die Mangroven, salzwassertolerant sind. Mangroven haben zum Teil Drüsen, um  das Salz wieder auszuscheiden. Mangroven sind die Kinderstube von Fischen und die Mangroven haben keine Samen, sie bringen Bäumen lebend zur Welt.

Der Rundweg dauert ungefähr eine gemütliche Stunde. Besonders schön ist der Steg ins offene Meer. Die Kinder mochten den kleinen Spielplatz. 

Zurück an die Nordküste ins Hotel Santika ging es an der westlichen Küstenstraße entlang. Durch Zufall entdeckten wir ein kleines Restaurant mit Meerblick, welches von einem Schweizer geführt wird. Ab jetzt wollten die Kinder hier jeden Tag hier essen, es gab besonders leckere Hausmannskost wie Gnocchi, Kässpätzle, Geschnetzeltes, Rösti oder Spaghetti Bolognese. Was es nicht gab – Nasi Goreng.

Segar Resto https://www.facebook.com/segar.resto.1

https://goo.gl/maps/m5mJ6xxnCPmh99YM6

 

Unserer zweite Rollertour führte uns in die Inselmitte. Wir wollten gerne die Koboldmakis sehen, doch die Nachtwanderungen, um die nachtaktiven Tiere zu sehen, fanden aufgrund der Pandemie nicht statt. So sind wir zum Taman Wisata Batu Mentas

+62 819-2976-1393

https://goo.gl/maps/HSiXHto77mPXbo8VA gefahren . Eine wunderschöne Strecke, entlang an Pfefferplantagen, Ananasplantagen und vielerlei mehr. Belitung ist bekannt für Pfeffer, man ist also sprichwörtlich da, wo der Pfeffer wächst. 

Die kleine angelegte Freizeitanlage ist nett, viele Locals verbringen hier die Zeit mit baden und picknicken. Wir hatten sehr schöne Stunden dort, die Kinder genossen es von den Felsen in den kalten Fluss zu springen. Wir sahen auch einen Koboldmaki, jedoch leider in Gefangenschaft. 

 

Exkurs Koboldmaki: 

Das kleine fleischfressende Säugetier ist nur etwa 15 cm groß. Der Primat ist vom Aussterben bedroht und ausschließlich auf den Inseln Südostasiens beheimatet. Er kann seinen Kopf um 360 Grad drehen, während sich seine Augen kaum bewegen lassen. Er kann bis zu 5m weit springen, dabei dient ihm sein langer Schwanz als Kletter- und Stützhilfe. Die kleinen Affen sind nachtaktiv und sogar in der Lage vorbeifliegende Insekten und Fledertiere mit einem Griff aus der Luft zu erbeuten. Tagsüber ziehen sie sich im dichten Blattwerk oder in Baumhöhlen zurück. Zu ihren natürlichen Feinden gehören Greifvögel, Schleichkatzen und Reptilien. 

 

Unsere dritte Rollertour 

Wir fuhren mit unseren Rollern in den nahgelegenen Nordwesten an den Strand Tanjung Kelayang. Am Vorabend fragten wir in einem der zahlreichen Strandrestaurant nach einer Inselhopping Tour und sofort bereitete der Restaurantbesitzer alles für den folgenden Morgen vor. 

Um kurz nach 8 Uhr ging es los, bepackt mit Schnorchelausrüstung (im Preis inklusive, sowie die Rettungswesten), UV-Shirts und Handtüchern. Denkt an korallenverträgliche Sonnencreme und einen Sonnenschutz. Das Mittagessen auf dem Boot war im Preis inklusive. Alles in allem zahlten wir für die Halbtagestour 500.000 IDR. 

Nach ungefähr 30 min Fahrt, vorbei an Felsformationen und kleinen verlassenen Inselchen, erreicht man Pulau Lengkuas. Schon von Weitem sieht man den strahlend weißen Leuchtturm. Dieser wurde während der Kolonialzeit von den Niederländern erbaut und ist heute das Wahrzeichen von Belitung. 

 

Gegen eine kleine Gebühr (denkt daran ein wenig Geld mit auf die Insel zu nehmen) kann man die vielen Stufen hinauf auf den Leuchtturm steigen, um von ganz oben den wunderbaren Blick auf da türkisfarbene Meer zu genießen. Nach einem kurzen Aufenthalt am Strand geht es weiter zu den nächsten zwei kleinen Inselchen mit Robinson Crusoe Charakter. Zwischendurch legen wir zwei Schnorchelstopps ein. 

Die Inselchen bestehen aus Dschungel und wunderschönen kleinen Strandabschnitten. Ein wunderbarer Ort, um zu verweilen. 

Durch die Pandemie erlebten wir die unbewohnten Inseln tatsächlich einsam, teilten sie uns nur mit ein paar Affen und sonstigen Tieren, die uns verborgen blieben. Wir hatten also nichts von Schildkröten mitbekommen, die man ins Wasser freilassen kann etc., was man in anderen Blogbeiträgen lesen kann. 

Obwohl wir in der Regenzeit auf Belitung waren - sie dauert etwa von Oktober bis April - hatten wir durchweg schönes Wetter und so gut wie keinen Regen. Die Jahreszeit sollte also nicht abschrecken, die wunderschöne Insel auch in den Regenmonaten zu besuchen. 

 

Unzählige Felsen säumen einen Strandabschnitt im Norden von Belitung, der bei den Indonesiern sehr berühmt ist, der Tanjung Tinggi Beach. Tatsächlich war er auch sehr gut besucht. Der Strand wurde durch den Film „The Beach“ sehr berühmt. 

 

 

Weiterlesen

Sumatra - Bei den Orang Utans

Sumatra - Bei den Orang Utans

Al Ain

Al Ain

Jakarta - der zweitgrößte Ballungsraum weltweit

Jakarta - der zweitgrößte Ballungsraum weltweit

Kommentare

Den ersten Kommentar schreiben.
Alle Kommentare werden vor dem Veröffentlichen moderiert.